Aufgepasst ..bei welchem Züchter.........

Es hat mich schon so Manches überrascht und schockiert auf der Suche nach meinen Hunden .

 

Vor Allem beim rumstöbern auf der Suche nach gesunden Hunden und einem verantwortungsvollem Züchter.

 

 

 

Da ich die Augen nicht verschliesse habe ich mich bemüht „ Das „ Richtige zu finden und das habe ich auch .

 

Ich habe tolle Züchter kennen gelernt und es sind Einige dabei von denen ich keinen Hund habe und von Anderen habe ich meine Hunde :-)))

 

Es gibt Sie ..die Verantwortungsbewussten:-)) wenn man sucht.

 

 

 

Allerdings hat sich zb unsere Beaucizüchterin in die Richtung Massenzucht und Unvernunft entwickelt.

 

Der Hammer für mich .. ich stand unter Schock…und der Entschluss das Thema hier hin zu schreiben….dort werden Hündinen ab dem zweiten Lebensjahr jedes Jahr trächtig und haben bis zu 8 Würfe !!!!

 

Die bekommen jedes Mal zwischen 7 und 10 Welpen !!! No Go !!!!

 

Allerdings ist unser Eyco eine Augenweide gesund und munter:-) Damals war die Entscheidung richtig und der Ort auch........aber ändern kann sich halt immer mal was...schade.

 

 

 

Innerlich aufgeregt habe ich mich schon des öfteren ……..aber genau wie beim Fass ;

 

wo das letzte Tröpfchen es zum überlaufen bringt; so geht es mir mit meiner „ Zurückhaltung „ die jetzt definitiv eine Auszeit braucht.

 

Sonst frisst es mich auf..;-) die Dinge die tief in mir nur darauf warten endlich mal gesagt zu werden.

 

 

 

 

 

Eines vorweg :

 

 

 

FAST noch mehr ; als die Züchter die nur Scheisse bauen ; ärgern mich die Menschen die einfach weg sehen.

 

Oder denen es egal ist wo Sie sich einen Hund nehmen .

 

Die die sich nicht bewusst sind was das für Auswirkungen hat ? Dass solche Züchter niemals gestopt werden solange Jemand dort einen Hund kauft .

 

Ein wenig zu entschuldigen ist wenn es sich um Menschen handelt die noch nie einen Hund hatten und keine Ahnung haben was es mit dem „ Hundekauf „ so auf sich hat.

 

Allerdings Die die schon länger wissen um was es geht bei Denen bleibt mir dann der Verstand stehen.

 

Vor Allem denke ich mir ab und zu solche Leute müssten mal erleben wie es ist...........

 

ZB einen DSH Welpen mit 5 Monaten zu haben der schon nicht mehr laufen kann oder einen Yorki mit 7 Monaten einfschläfern zu müssen da er so voller Krankheiten ist dass er keine Chance hat zu überleben.

 

Oder einen Hund zu haben der mit Epi erkrankt ist.

 

Ich kenne solche Fälle und ALLE kommen aus Massenzuchten oder von unverantwortlichen schlampigen Züchtern ( Derer die sich nicht so nennen dürften ).

 

 

 

Wir verurteilen Zoofachhandelungen die Hunde hinter Glas verkaufen....aber ist es was anderes wenn ein Züchter für ein Jahr 10 oder mehr Würfe anbietet !!!!!

 

Dort einen Hund zu kaufen ist genau so blind und ohne jegliches Bedenken.....

 

 

 

Wenn man bei so manchem Züchter auf seiner HP rumliest sieht Das sich alles sooo toll an.

 

Es wird sich bemüht der Rasse und das Ursprüngliche Aussehen zu erhalten und so zu züchten dass die Rasse das bleibt was Sie war und ist………..PFFFFFF………

 

WARUM sehen dann Beaucis immer öfters aus wie Dobermänner …viele Herdenschutzhunde wie grosse Teddys deren Fell keinen Schutz mehr bietet….Border Collies wie Gehirntote Plüschies ..und der Hammer die auch immer kleiner werden obschon das dem Standard gar nicht entspricht….trotz vererbarer Krankheiten züchtet doch so mancher Mensch einfach fröhlich weiter mit den Nachkommen oder Familie … Jagdhunde werden als Familienkuscheltiere verkauft….andere Rassen werden gezielt nach aggressivem Verhalten weiter gezüchtet….

 

Der TOP ist Der dass einfach mit Hunden gezüchtet wird die keine guten Bewertungen erhalten und viele Fehler im Standard erhalten. Wo führt Das dann hin ?

 

Aber Mischlinge sind verpönt da wird dann grossartig in die Flossen geklopft nach dem Motto wo führt das hin wenn Menschen mit Mischlingen mal Welpen haben wollen !!

 

 

 

Irgendwann in der Vergangenheit wurde das ganz Rundum die Zucht lächerlich.

 

Von dem Moment an wo man nur einen Minimum an Bewertung erhalten muss um in die Zucht gehen zu können . Dass dies mit sich bringt dass auch Hunde die dem Rassestandard nicht entsprechen sich vermehren sieht wohl keiner oder interessiert Keinen.

 

So auch wie kein Unterschied gemacht wird ob ein Hund sportlich geführt wird oder eher zur Ausstellung.

 

Auch sportliche Hunde können der Rasse zu 100 % entsprechen und es ist absolut unfair diesen Hunden keine gute Wertung zu geben nur weil die Besitzer ihre Hunde nicht übergewichtig werden lassen und mit Haargel und Haarspray verunstalten.

 

 

 

Ich verstehe es nicht und aktzeptiere es auch nicht. Ich finde einfach dass jeder Mensch der eine Rasse züchtet darauf achten sollte dass die Hunde gesund sind die sich weiter vermehren ( und deren Vorfahren auch ) dass die Hunde so aussehen wie es die Rasse vorschreibt. Wenigstens nahe dran …dass es ab und zu Abstriche gibt ist auch mir klar.

 

Allerdings ist für mich zb ein Beauceron der den Schwanz auf dem Rücken trägt ein No Go so wie ein Irisher Setter keine weissen Flecken haben sollte und genau so wie ein Border Collie keine Miniaturausgabe von 43 sein sollte .

 

 

 

Fangen wir an mit Hunden zu züchten Die sehr vom Standard abweichen und gesundheitlich zu bedenken sind dann werden viele Hunde wie wir sie kennen nicht mehr das sein was sie mal waren.

 

So wie der Pudel ursprünglich ein Jagdhund war der das Wasser liebt und kein farbiges Comicplüschi .

 

 

 

So wie viele Rassen heute Probleme mit dem Atmen haben ( Mops, Bulldogge usw ) oder mit dem Rücken ( Dackel usw ) weil einfach nicht auf die Gesundheit und das „ Original „ geachtet wird.

 

 

 

Es wäre besser es würden mehr Menschen nicht weg sehen und sich Gedanken über die Folgen machen.