Da Wir gerne ab und zu in Ferien fahren und die Hunde natürlich mit müssen kommt immer wieder die Frage auf :

 

" Wohin mit so vielen Hunden ? " .

 

Dann kommt DAS " Was wollen wir " ??

 

 Wenn unsere Bedürfnisse nichts mit " Meer, Warm, Seen, Berge und Wanderwege, Strand & tolles Hinterland "zu tun haben ist es einfacher.

 

In Gegenden wie die Bretagne und Normandie sowie in Deutschland, Holland und andere Nachbarsländer sowie deren Nach.bars.länder bekommt man sogar Häuser zu mieten mit mehreren Hunden.

 

So und nun zu Uns beziehungsweise mir ;-)) .

 

 Ich liebe das Meer :-)) am liebsten zum schwimmen daher ist die kalte Nordsee so nicht mein Ding.

 

Dann mag ich wärmeres Klima das tut mir gut.

 

Da ich aber natürlich an meine Hunde denke sollte es eben auch ein schönes Naturbelassenes Hinterland geben , nicht zu warm sein ( obschon wir ja in der Vor oder Nachsaison gehen ) vielleicht auch Seen in der Gegend da die Hunde sooo gerne schwimmen und nicht immer nur voll Sand und Salz sein möchten ;-) . Schöne Spaziergänge und natürlich mit dem Auto gut zu erreichen sein mit Pausen usw.

 

Ich liebe die Provence nahe der Côtes d'Azur .

 

Nicht nur wegen dem Klima auch weil man Alles dort hat .

 

 Häuser dort zu mieten ist schweineteuer und meistens mit 4 Hunden unmöglich. Da ICH allerdings ICH bin habe ich natürlich auch Häuser gefunden ( da ich mit den Vermieter geredet oder geschrieben habe ) .

 

Aber ...es ist wirklich vom Preis her übertrieben.

 

Mir sagen oft Menschen " Du bekommst für den halben Preis einen Monat lang ein super Haus in Spanien " .

 

Ich glaube Das aber ; trotzdem dass Spanien sehr schön ist; sind die Franzosen einfach viel viel Hundefreundlicher.

 

Was ja auch sehr wichtig ist.

 

So kamen wir irgendwann zu den Campingplätzen.

 

Ich bin ja eh so ein Campingmensch und bin schon von Kind an immer auf Campingen zuhause gewesen ;-))

 

Heute sind die Campinge Wellnessoasen und Luxus für Reisende.

 

Man kann Häuser oder Mobilheime mieten hat Schwimmbad und Sportanlagen sowie Restaurants und kleine Geschäfte auf dem Platz.

 

Einge haben sogar Frisör und Weinstube ..es gibt eigentlich Nix was man nicht findet.

 

Nicht überall ...aber wenn man sich erkundigt und zb den " Michelin Guide für Campingplätze " kauft findet man Campingplätze in allen Kategorien und was sie anbieten.

 

Wir waren schon auf Einigen ( Siehe unter Photogallerie ) und es waren immer tolle Plätze.

 

 Die meisten nehmen auch Menschen mit Hund und Einige haben sogar Hundeduschen und eigene Wiesenfläschen/Gärten wo sich die Hunde austoben und erleichtern können.

 

Natürlich muss ich schreiben dass es Gegenden gibt wo es mit Hunden einfacher ist da es einfach mehr Kilometerlange Strände gibt und weniger " Esplanade " mit vielen Menschen.

 

So ist die ganze Atlantikküste von Frankreich voll von tollen Campingplätzen und die Gegend von " Cape D'Agde " bis hin zur Spanischen Grenze und den Pyrénéen auch :-))

 

 Wo wir schon mal waren und dieses Jahr ( 2012 ) auch hin fahren die Côtes d`Azur Dort ist es nicht sooo einfach mit Hunden da es mehr auf " Mensch und Tourismus " aufgebaut ist.

 

Allerdings findet man auch hier tolle Campingplätze wo man mit Hund hin kann.

 

Es ist teuerer das weis man ..denke ich.

 

Wenn man weis dass man ;zwar gut zum Meer kann und es gibt auch tolle Strände für Hund; allerdings ist die Gegend rundum die Strände und die Hauptstädte der Côtes wirklich nichts um den ganzen Tag mit dem Hund dort zu verbringen.

 

Wir sind zwar wohl jedesmal auch mal nach Cannes, Nice oder sogar Monaco gefahren ..haben dort etwas rumgeschaut und sind umher geschlendert ...aber hauptsächlich waren wir im Hinterland zum spazieren oder schöne alte Städte erkunden.

 

Wir gingen auch immer zum Meer sind mit den Hunden geschwommen .

 

Alles ist möglich wenn man sich daran erinnert wann die meisten Menschen dort sind und wann es am wärmsten ist.........dann geht man natürlich nicht mit den Hunden.

 

Es lohnt sich auch die Besitzer anzuschreiben die zb nur einen oder zwei Hunde pro Platz oder Vermietung nehmen.

 

Wenn man ausserhalb der Saison reist kommen die Meisten Einem entgegen und nehmen auch Menschen mit mehreren Hunden.

 

Natürlich muss man fragen und wenn man etwas rumplaudert über die Hunde und wie sie so sind was wir soo tun...dann geht plötzlich alles viel Einfacher.

 

Der Eine oder Andere hat auch einen Hund....und so darf man dann trotzdem ein Mobilhome mieten oder bekommt einen Platz.

 

Die Franzosen sind sehr Hundefreundlich und haben auch sehr oft eigene Hunde.

 

  Da wir auf dem Campinplatz Alles haben um schöne Ferien zu verbringen sind wir auch bereit mal " Aussergewöhnliches " zu tun wie zb 2 Mobilhome zu mieten wenn es dann nötig wäre bei einer Maxizahl von Hunden pro Häussien .

 

  Ein Muss ..ist immer so wenig wie möglich zu stören.

 

Wir wollen ja wieder kommen dürfen ;-).

 

Daher wird auch alles mit unseren Decken zugedeckt damit wir kein Haar hinterlassen und ordentlich geputzt.

 

Ein Netz als Umzäumung ist auch eine gute Sache und im Allgemeinen die Hunde immer bei sich halten und die Menschen respektieren die dort sind und vielleicht nicht so mit Hunden zu tun haben.

 

Wir lassen die Hunde weder Stundenlange in den Mobilhome's bellen oder draussen rumlaufen.

 

Ganz Wichtig ..natürlich geht man zum Pipi machen ausserhalb des Campingplatzes in den Wald oder Feld und wenn mal was passiert dann wird es aufgehoben.

 

 Man ist nie alleine und hat Gespräche wenn man dann möchte ;-) hat die Möglichkeit auch mal ohne Hunde zu entspannen und trotzdem sind sie nicht weit weg.

 

  Natürlich muss man auch mit verschiedenen typischen Camping " Dingen " klar kommen ;-)

 

ZB ist der " Nachbar " unter Umständen immer nahe .Man hat keine Gärten rundum von Hektaren und Hektaren ;-)

 

Man muss auch damit leben Menschen und Kinder zu hören und zu sehen ;-) sowie dass man sich eben etwas benehmen sollte ;-) ( nicht noch Party machen um 2 Uhr nachts ) .

 

 In einem Haus mit Rundumumzäumung und viel Platz ist man ruhiger, alleiner und ungestörter JA .

 

Da muss Jeder entscheiden was er eben für Wichtiger empfindet.

 

  Wir hatten auch schon ein Haus in der Bretagne waren super ruhig und es war toll.

 

Allerdings bei über 2 Wochen ist man auch froh wenn mal eine Menschenseele sieht oder was Anderes tun kann als immer nur dasselbe ;-)